Hardwarefehler

zB.

C D Rom, Brenner,ZIP... (Lesefehler, Stromzufuhrschäden, falsch angeschlossen ..)

F e s t p l a t t e (Festplatte gibt auffallende Geräusche wieder,bootet nicht mehr, wird nicht erkannt...)

indirekter Blitzschaden

infolge indirektem Blitzschaden können Fehler auch erst in der Folge zu massiven Problemen bei (Motherboard, CPU, PCI Karten, Modem, Netzteilen.....) führen.



Softwarefehler

zB.

D a t e n v e r l u s t

Wiederherstellung,auch wenn die Partition gelöscht wurde oder die Dateien nicht mehr im Papierkorb sind..

V i r e n b e f a l l

Wiederherstellung eines fehlerfreien Betriebssystems

T r e i b e r f e h l e r

Installation von passenden Treibern, zB. Grafikkarte, Modem, USB Geräte, CD Brenner, Soundkarte... 

I n t e r n e t f e h l e r

Fehlerbehebung nach Internetdownloads usw.



G e n e r e l l

Wir checken ab, ob es sich um einen Softwarefehler oder Hardwarefehler

handelt. Bei Hardwarefehlern wird meistens der defekte Teil getauscht.

Bei Softwarefehlern wird versucht durch Einsatz spezieller Reparaturprogramme ein

 fehlerfreies Arbeiten zu ermöglichen. Sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen,

 wird oder muß das Betriebssystem neu aufgesetzt werden !

Neuaufsetzen !

viele User können das nicht, wollen das nicht, haben es noch nie machen müssen bzw. wissen auch gar nicht, dass diese Tätigkeiten sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und bei nicht richtigem Vorgehen Fehler gleich zu Beginn wieder vorhanden sind. Darum lassen Sie diese Arbeiten einem Profi machen ! Bei allen Betriebssystemen muss zuerst die Plattform vorhanden sein (Platte löschen, Betriebssystem installieren usw. ), dann müssen alle Treiber wieder installiert werden (Bildschirm,Audio,Internet...) erst dann können die Anwendungsprogramme installiert werden (Office, PDF, Virenschutz...)

Ein einfaches Weg und Zurückkopieren reicht da nicht bzw. ist auch technisch nicht möglich, da jedes Programm sich in der sogenannten Windowsregistrieung registrieren muss.  (Ausnahme Portable Programme )





Letzte Aktualisierung am 02.03.2017